Förderung

Die Mittel der Helmut John Stiftung II werden für Projekte vergeben, welche einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Spina bifida oder von Menschen mit Hydrocephalus leisten. Der Stiftungsvorstand beschließt über Anträge, die jederzeit eingereicht werden können. Kriterien für die Mittelvergabe sind zeitliche Begrenzung (Anschubfinanzierung), Modellcharakter und ein nachhaltiger Nutzen.

Förderrichtlinien und Kontaktdaten
Die Helmut-John-Stiftung II hat sich Förderrichtlinien gegeben.
Sie finden diese hier.

Sie können sich die Förderrichtlinien natürlich auch von der Stiftungsverwaltung zuschicken lassen, an die auch Anträge oder allgemeine Fragen zu richten sind:
Helmut-John-Stiftung II
Stiftungsverwaltung c/o Annastift e. V.
Leitung Fundraising/Spenden
Thomas Klein
Anna-von-Borries-Str. 1-7
30625 Hannover


Seit 2012 wurden u.a. folgende Projekte gefördert:

Medizinische Versorgung erwachsener Menschen

Aufbau einer interdisziplinären Sprechstunde für Erwachsene mit Spina bifida und/oder Hydrocephalus
2012 - 2019
Antragsteller: Diakoniekrankenhaus Annastift Hannover

Umgesetzt werden Wochenseminare für Erwachsene als einwöchiger Gesundheitscheck mit Raum für Kontakt, Austausch und psychosoziale Themen. Es wurde ein Modell für einen interdisziplinären Gesundheitscheck mit stationärem Aufenthalt für erwachsene Menschen entwickelt, das es ermöglicht alle Untersuchungen an einem Ort und in fünf Tagen durchzuführen. Die Wochenseminare werden seit 2013 einmal jährlich angeboten und werden sehr gut angenommen.

Flyer Wochenseminar Annastift (Beispiel)

Stärkung der ehrenamtlichen Beratung im Rahmen der Selbsthilfe
2012 - 2014
Antragsteller: ASBH e. V./ASBH Selbsthilfe gGmbH

Umgesetzt wurden Qualifizierungsmaßnahmen für ehrenamtliche Beraterinnen und Berater. Im Sinne des Peer supports stehen zielgruppenspezifisch Ansprechpartner der Selbsthilfe zur Verfügung. Die Mentoren ergänzen die professionelle Beratung mit Erfahrungswissen, Tipps und Empathie. Eltern sprechen mit Eltern, Erwachsene mit Erwachsenen.

Flyer Schulung Helfen, Stärken, Begleiten (Beispiel)
Die Kontaktdaten der Mentoren können über asbh@asbh.de angefordert werden.

Schaffung einer halben Stelle einer Medizinischen Fachangestellten
2012 – 2021
Die Mitarbeiterin organisiert die Sprechstunden und Seminare für Patienten mit Spina bifida und/oder Hydrocephalus sowie deren Angehörige. Dazu gehören Terminvergabe, Empfang, Betreuung, Beratung im Umgang mit Kostenträgern usw. Diese Aufgaben dienen dem Aufbau einer interdisziplinären Versorgung im Diakoniekrankenhaus Annastift gGmbH Hannover, Ambulanz der Kinderneuroorthopädie. Die Einrichtung einer solchen Personalstelle war der ausdrückliche Wunsch des Stifters Helmut John.

Elternbriefe für das erste Lebensjahr – Online-Fassung
2014
Antragsteller: ARQUE e. V.
Die Elternbriefe begleiten Eltern während des ersten Lebensjahres ihres Kindes und vermitteln die wichtigsten medizinischen Informationen Schritt für Schritt mit dem jeweiligen Entwicklungsmonat. Sie können nicht nur per Post von Eltern angefordert werden, sondern auch online.

Link zur Internetseite Elternbriefe ARQUE

Ambulantes Wohnen in Hannover
2015
Antragssteller: Annastift Leben und Lernen gGmbH
Ein Wohnhaus in zentraler Lage in Hannover wurde barrierefrei umgebaut, damit eine Wohngemeinschaft mit sechs Wohneinheiten entsteht. Die jeweiligen Unterstützungsleistungen werden für die Bewohner individuell erbracht. Zwei Wohnungen stehen für Menschen mit Spina bifida und/oder Hydrocephalus zur Verfügung.
Bericht Ambulantes Wohnen aus ASBH-Kompass 2/2016

„Medizinische Versorgung erwachsener Menschen mit Spina bifida und Hydrocephalus – welche Strukturen brauchen Patientinnen bzw. Patienten?“
2016
Antragsteller: ASBH Selbsthilfe gGmbH

Im Rahmen des vom BMG geförderten Projekts wurden 2015 Erwachsene befragt nach der IST-Situation ihrer medizinischen Versorgung und dem SOLL. Wie muss eine Versorgungsstruktur aus Patientensicht aussehen? Die Resonanz mit mehr als 400 ausgefüllten Fragebogen bestätigte die Bedeutung des Themas für die Zielgruppe. Die Ergebnisse wurden daher 2016 noch einmal vertieft nach verschiedenen Zielgruppen und Aspekten ausgewertet. Mit Förderung der Helmut John Stiftung II wurde der wissenschaftliche Support der Universität Osnabrück für die statistische Auswertung finanziert. Gleichzeitig wurde durch die Einbeziehung der Universität Osnabrück der Abgleich der Daten mit der Studie zur Versorgungsforschung von 2015 ermöglicht.

Die Quintessenz aus der Befragung lautet: spezialisierte medizinische Zentren allein werden dem Bedarf der Patientinnen und Patienten nicht gerecht. Die Bedeutung der niedergelassenen, wohnortnahen Ärztinnen und Ärzte haben den gleichen Stellenwert wie spezialisierte Einrichtungen. Die Herausforderung für eine patientengerechte Versorgung liegt also in der Vernetzung der niedergelassenen Haus- und Fachärzte mit Spezialeinrichtungen.

Der Abschlussbericht ist veröffentlicht unter www.asbh.de/fachbeiträge (Behandlungsmöglichkeiten für Erwachsene)

3. Hydrocephalus und Spina bifida Kongress vom 05. - 06.05.2017 in Hannover
2017
Antragsteller: ASBH Selbsthilfe gGmbH

Der Kongress richtet sich an Menschen mit Spina bifida, Menschen mit Hydrocephalus, Angehörige und Fachleute. Er vermittelt Wissen über Medizin, Pflege, Sozialrecht, Freizeit und Beruf, um die bestehenden Therapien/Förderungen/Hilfen individuell optimal zu nutzen. Neben den Vorträgen geben die Pausen und der Freitagabend Raum für Austausch und Kontakte, die einen gleichwertigen Stellenwert haben und über den Kongress hinaus wirken.

Kongresshomepage
Kongressbericht ASBH-Kompass 2/2017

Inklusives Wohnprojekt Wintergasse in Öhringen, 2018
Antragsteller: ASBH Hohenlohe e.V, 74613 Öhringen
Zuschuss zur Einrichtung einer Gemeinschaftsküche für mehrere Bewohnerinnen

Förderung (Personalkostenzuschuss 2018-2020) einer Beratungsstelle nach dem Bundesteilhabegesetz
Antragsteller: ASBH Bereich Hamburg e.V., 22297 Hamburg